Seite auswählen

Mag. Elisabeth Moser-Melan

Psychotherapeutin

in Ausbildung unter Supervision (Integrative Therapie)

Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie ist ein eigenständiges Heilverfahren im Gesundheitsbereich, das längerfristige Veränderungsprozesse in Gang setzt und dazu dient, seelisches Leid oder psychische Krankheit zu heilen oder zu lindern.

Psychotherapeutinnen unterliegen einer gesetzlich verankerten absoluten Verschwiegenheitspflicht. Diese Verschwiegenheitspflicht dient dem Schutz der für das Gelingen der Psychotherapie unabdingbaren Vertrauensbeziehung zwischen Klient/In und Therapeut/In (§15 PthG).

Wann macht es Sinn, eine Psychotherapie in Erwägung zu ziehen?

Die Gründe, eine Psychotherapie zu machen, sind sehr vielfältig. Im Gegensatz zu körperlichen Beschwerden gibt es bei psychischen Leidenszuständen keinen messbaren Wert, der uns anzeigt, dass es nötig sein kann, Unterstützung und Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Viele Probleme entstehen in unserem Leben durch traumatische Ereignisse und belastende Veränderungen. Andere Schwierigkeiten wiederum schleichen sich im Laufe der Zeit still und fast unbemerkt in unser Leben ein. Wir fühlen uns niedergeschlagen, verspüren vielleicht Angst oder Aggression und können den eigentlichen Grund dafür nicht benennen. Manchmal können wir den Alltag nicht mehr bewältigen und sind überfordert.

Um dem Leidensdruck, der so individuell sein kann wie wir Menschen unterschiedlich sind, begegnen zu können, kann es hilfreich sein, Unterstützung einzuholen.

Was bedeutet Integrative Therapie?

Ich arbeite nach dem Konzept der Integrativen Therapie. Diese stellt eine tiefenpsychologisch und beziehungstheoretisch fundierte Form der Psychotherapie dar und wurde in den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts von Hilarion Petzold entwickelt.  Dabei handelt es sich um ein therapeutisches Verfahren, bei dem nicht nur gesprochen wird, sondern bei Bedarf und Wunsch auch kreative Methoden, Techniken und Medien zum Einsatz kommen, um das auszudrücken, was noch nicht in Worte gefasst werden kann.

Schön, dass Sie da sind!

Psychotherapie / Integrative Therapie

Gründe eine Psychotherapie zu machen sind sehr vielfältig. Die wichtigste Grundlage für den Beginn einer Psychotherapie ist Ihr Wunsch etwas zu verändern.

Wenn Sie sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden, schädigende Verhaltens,- oder Denkweisen verändern wollen, seelisch belastet sind, mit Ängsten kämpfen, oder mit einer psychischen / psychosomatischen Erkrankung zurechtkommen müssen, kann es zielführend und entlastend sein, verständnisvolle und professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Auf den folgenden Seiten finden sie Informationen über mein Angebot, Ihre Wegbegleiterin zu sein.

Meine Arbeitsweise

Ich biete Ihnen einen verständnisvollen und sicheren Rahmen um Ihre Anliegen unterstützend und hilfreich zu begleiten. Thematisch arbeite ich mit folgenden Themen:

Begleitung bei chronischen Erkrankungen

Psychosomatische Erkrankungen

Vereinbarung von Beruf, Studium, Freizeit

Depressionen, Niedergeschlagenheit, Weinerlichkeit

Hochsensibilität

Schüchternheit

Selbstwert, Selbstbewusstsein, das Gefühl „nicht zu genügen“

Innere Unruhe

Familiäre Belastungen, Generationskonflikte, Familiengeheimnisse

Stress, Erschöpfungszustände und Überlastung

Geschlechterspezifische Themen

Beziehungsthemen

Biographiearbeit, Lebensrückblick

Präventive Psychotherapie, Psychohygiene, Selbsterfahrung

"In jedem steckt eine einmalige Chance, die niemand stellvertretend für ihn ergreifen kann“

Erwin Ringel

„Man weiß nie was daraus wird, wenn die Dinge verändert werden. Aber weiß man denn was daraus wird, wenn sie nicht verändert werden“.

Elias Canetti

Termin vereinbaren

Schreiben Sie mir doch einfach eine Nachricht und ich melde mich bei Ihnen für einen Termin. Ich melde mich innerhalb von 24 h bei Ihnen.

Datenschutz

+43 676 4220318

bei nicht Erreichbarkeit melde ich mich innerhalb von 24 Stunden

Praxisgemeinschaft bei der Thurnstiege

Wasagasse 25/1-2,  1090 Wien

zur google Map